Der-Finanz-Rechner.de

Dein Finanzrechner im Netz - unkompliziert, schnell und kostenlos deine Finanzen berechnen!



PayPal Gebührenrechner

Mit dem PayPal Gebührenrechner (2021) die Gebühr deiner PayPal Zahlung berechnen

Du möchtest berechnen, wie viele Gebühren du bei eine PayPal Transaktion bezahlen musst? Dann haben wir hier das Richtige für dich. Mit dem PayPal Gebührenrechner kannst du einfach die zu bezahlenden PayPal Gebühren ermitteln. Dazu musst du lediglich den Betrag und die Art der Überweisung angeben und der PayPal Gebührenrechner ermittelt automatisch die dabei entstehende Gebühr.


Berechnugsgrundlage:

Zahlungstyp:

bis 2.000.€
Inland: Euro aus Deutschland

Die PayPal Gebühr beträgt: NaN€

Damit liegt der PayPal Restbetrag bei: NaN€

Alle Angaben Stand 08/2021 und ohne Gewähr!
Mehr Informationen zu den PayPal Gebühren finden Sie hier


Wie funktioniert der PayPal Gebühernrechner 2021?

Um deine PayPal Gebühr für 2021 zu berechnen musst du dich nur an diese Schritte halten:

  1. Auswählen ob Kaufpreis oder Restbetrag
    Je nachdem ob die PayPal Gebühr von einem Betrag abzeogen werden soll oder hinzuaddiert
  2. Überweisungsbetrag eingeben
  3. Art der Zahlung auswählen
  4. Ort des Geld Senders auswählen

Fertig, das wars. Und schon bekommst du Gebühr und Kaufpreis oder Restbetrag einfach ausgerechnet.

Was ist PayPal?

PayPal hat sich in den letzen Jahren zu einem der größten Zahlungsdienstleister der Welt entwickelt. Mit PayPal ist es so einfach wie nie Geld für Einkäufe, an Freunde zu senden oder auch Spenden oder sonstige Gelder einzusammeln. Was vielen jedoch bei der Benutzung von PayPal nicht immer bewusst ist, ist dass bei der Überweisung von Geldern durchaus Gebühren anfallen können. Mit unserem PayPal Gebührenrechner ist dies jedoch kein Problem mehr, einfach den Betrag und die Art der PayPal-Überweisung eingeben und schon kannst du im Handumdrehen die PayPal Gebühr für deine Transaktion. Mehr Informationen zu PayPal findest du hier.

Was kann der PayPal Gebührenrechner?

Mit dem PayPal Gebührenrechner können die PayPal Gebühren berechnet werden und du kannst einfach und schnell ermitteln wie viele Gebühren bei einer PayPal Transaktion zu bezahlen sind und wie hoch der Betrag ist, der überwiesen wird. Noch einfacher macht es die Rückwärtsfunktion, mit der du die PayPal gebühren rückwärts berechnen kannst und so den notwendigen Überweisungsbetrag ermitteln kannst.

Wie berechnet der PayPal Gebührenrechner die PayPal Gebühr?

Die PayPal Gebühr setzt sich aus ganz verschiedenen Faktoren zusammen, entscheidend ist in erster Linie von welcher Art die Transaktion ist und welche Verwendung diese hat. Jedoch gilt es auch zu beachten in welches Land die Transaktion getätigt wird. Der PayPal Gebührenrechner lotst dich hierbei einfach duruch die verschiedenen Schritte so, dass es für Sie sehr einfach ist die PayPal Gebühr zu ermitteln.

Wieso fällt eine PayPal Gebühr an?

Die PayPal Gebühr fällt an, da wenn du eine Zahlung per PayPal durchführst du die Dienstleistung von PayPal (Geld Versenden) in Anspruch nimmst. Diese Transaktion oder Abwicklung lässt sich PayPal in Form einer Gebühr vergüten. Ausschlaggebend für die Höhe der Gebühr ist dafür die Art der Transaktion und ob diese ins Ausland überwiesen wird.

Wie kann ich die PayPal Gebühr vermeiden?

Wenn du die PayPal Gebühr vermeiden willst, dann bleiben dir in den meisten Fällen nicht viele Optionen. Du kannst, soweit dies möglich, auf einen anderen Zahlungsanbieter wechseln und deine Geldtransaktion so ohne die PayPal Gebühr durchführen. Ob diese Möglichkeit besteht, musst du jedoch im Einzelfall prüfen.

Welche Länder gehören zu welcher PayPal Gebührengruppe?

Da die PayPal Gebühren sich für unterschiedliche Länder anders berechnen, ist es wichtig zu wissen wie sich die Gebühren im bei Ausländischen Transaktionen verhalten. Eine Auflistung der verschiedenen Ländergruppen findest du hier:

Europa I: Österreich, Belgien, Kanalinseln, Zypern, Estland, Frankreich (einschließlich Französisch Guyana, Guadeloupe, Martinique, Réunion und Mayotte), Deutschland, Gibraltar, Griechenland, Irland, Isle of Man, Italien, Luxemburg, Malta, Monaco, Montenegro, Niederlande, Portugal, San Marino, Slowakei, Slowenien, Spanien, Vereinigtes Königreich, Vatikanstadt.

Europa II: Albanien, Andorra, Weißrussland, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Tschechische Republik, Georgien, Ungarn, Kosovo, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Mazedonien, Moldawien, Polen, Rumänien, Russische Föderation, Serbien, Schweiz, Ukraine.

Nordeuropa: Aland-Inseln, Dänemark, Färöer-Inseln, Finnland, Grönland, Island, Norwegen, Schweden.